Stressfrei Arbeiten

... wer wünscht sich das nicht - zumal in Zeiten, in denen Tempo, Arbeitsverdichtung und Informationsflut stetig steigen. Aufgaben konzentriert zu bearbeiten und erfolgreich zum Abschluss zu bringen, gelingt vielen Menschen immer seltener. Darunter leiden sowohl Ergebnisqualität als auch die Gesundheit. Eine Zunahme von Stress und vor allem stressbedingten Erkrankungen berichten sowohl Arbeitgeber als auch Krankenversicherungen.

Betriebliches Gesundheitsmanagament gewinnt daher in großen und kleinen Organisationen zunehmend an Bedeutung.

Achtsamkeit nach dem Konzept der Mindfulness-based Stress Reduction (MBSR) unterstützt Menschen nachhaltig dabei, einen gesünderen Umgang mit beruflichem Stress zu finden. Zudem belegen Studien: Eine auf Achtsamkeit und Wertschätzung basierende Unternehmenskultur fördert die betriebliche Gesundheit, weil sie Motivation und Zufriedenheit der Mitarbeiter nachhaltig verbessert.

Mit www.achtsam-arbeiten.de stellt der Berufsverband der qualifizierten Achtsamkeitslehrer in Deutschland Angestellten und Führungskräften wertvolle Informationen rund um das Thema Achtsamkeit in Unternehmen zur Verfügung

Welchen Nutzen hat Achtsamkeit für Angestellte und Unternehmen?

Achtsamkeit unterstützt Mitarbeiter und Unternehmen beim betrieblichen Gesundheitsmanagement, sie ist ein zentrales Element der Teamentwicklung und unterstützt Führungskräfte dabei, ihre Kompetenz zu erweitern.

Achtsamkeitstrainings fördern die Gesundheit am Arbeitsplatz, weil sie die Konzentration steigern und den Umgang mit individuellem Stress verbessern. Das macht sie zu einem wertvollen Element des betrieblichen Gesundheitsmanagaments, das zudem noch steuerlich gefördert wird. 

In der Teamentwicklung verbessert Achtsamkeit die Kommunikation der Mitarbeiter untereinander und den Umgang mit Konflikten.

Führungskräfte tragen eine besondere Verantwortung für sich und ihr Unternehmen. Achtsamkeit erweitert ihre Kompetenz z.B. um einen gesunden Umgang mit den eigenen Ressourcen und denen der Mitarbeiter.

Welche Ziele erreichen Unternehmen mit Achtsamkeit?

Achtsamkeit verbessert die Kommunikation im Team, erhöht die Resilienz des Einzelnen, unterstützt den aktiven Umgang mit Veränderungsprozessen und steigert die Kreativität. 

Mit Achtsamkeitstrainings leisten Unternehmen für ihre Mitarbeiter einen wirksamen Beitrag zur Gesundheitsprävention. Denn Achtsamkeitstrainings helfen nachweislich, Stress und Burn-out vorzubeugen. Wer aufmerksamer ist für seine Gefühle und Empfindungen, kann Belastungssituationen besser wahrnehmen und schneller geeignete Gegenmaßnahmen ergreifen. Die Folge: Weniger gesundheitsbedingte Fehltage.

Achtsamkeit unterstützt Mitarbeiter und Führungskräfte im Umgang mit den Anforderungen der Arbeitswelt: Versagensängste, innere Blockaden und Stress können besser bewältigt werden. Durch das Praktizieren von Achtsamkeit stellt sich eine größere innere Ruhe ein. Diese wiederum eröffnet Raum für mehr mutige, kreative und klare Entscheidungen. Achtsamkeitstrainings unterstützen Mitarbeiter und Führungskräfte dabei, sich besser zu fokussieren und Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden. Sie werden effektiver und zufriedener.

In der Summe haben Achtsamkeitstrainings als Element der Gesundheitsprävention und Instrument für mehr Zufriedenheit positive Effekte für das Betriebsklima. Dies kann zusätzlich unterstützt werden durch Achtsamkeitstrainings für Führungskräfte. Diese lernen eine verbesserte Selbstwahrnehmung, schulen ihr Kommunikationsverhalten und erlernen Techniken der Selbstfürsorge. Das wirkt sich wiederum positiv auf den Umgang mit Mitarbeitern aus. Daher sind Achtsamkeitstrainings auch ein wirksames Instrument der Personalentwicklung